conversation-white
LOTSENBERATUNG

FÖRDERMITTELBERATUNG

Als Unternehmen haben Sie ein vielseitiges Angebot, Ihre Ideen zum Themenkomplex Digitalisierung und Künstliche Intelligenz voranzutreiben. Das maßgeschneiderte Mittel für seine Ideen zu finden, stellt sich oftmals als kompliziert und langwierig heraus.

Wir bieten Ihnen Hilfestellungen, wie Sie Ihre Projektideen in der unübersichtlichen Förderlandschaft sicher platzieren. Gerade kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetrieben stehen vielzählige Fördermöglichkeiten auf Finanziellen unterschiedlichen Niveaus zur Verfügung – gleichgültig ob es Bundes- oder Landesmittel sind.

Landesfördermittel für hessische Unternehmen

Für hessische Unternehmen bietet das Bundesland ebenso verschiedenste Fördermöglichkeiten an. Hiervon profitieren besonders KMU und deren Bestrebungen in digitale Technologien oder Innovationen zu investieren, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.
MEHR DAZU

Digi-Zuschuss

Für hessische Unternehmen bietet das Bundesland ebenso verschiedenste Fördermöglichkeiten an. Hiervon profitieren besonders KMU und deren Bestrebungen in digitale Technologien oder Innovationen zu investieren, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

  • die Anschaffungen von IKT-Hard- und Software zur Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Betriebsprozessen,
  • die Anschaffungen von IKT-Hard- und Software zur Implementierung einer IKT-Sicherheitslösung,
  • die mit den Anschaffungen verbundenen Dienstleistungen einschließlich der Migration bisheriger Daten und der Portierung von Softwarekomponenten auf die neuen digitalen Systeme sowie erforderliche Schulungen zu den angeschafften digitalen Systemen durch externe Anbieter.
MEHR DAZU

Distr@l

Das Landesprogramm Distr@l des hessischen Digitalministeriums bietet mit seinen sieben Förderlinien ein umfassendes Angebot für Hochschulen, Startups und vor allem KMU an. Durch jede Förderlinie ergeben sich individuelle Vorteile, die Förderlinie 2 stellt für KMU drei unterschiedliche Module der Förderung bereit:

Modul A - "Digitale Produktinnovationen"

  • Einzel- und Verbundvorhaben
  • Förderquote: max. 50 %
  • Fördervolumen: 100.000 EUR bis 500.000 EUR
  • Laufzeit: 12 bis 36 Monate

Modul B - "Digitale Prozessinnovationen"

  • Einzel- und Verbundvorhaben
  • Förderquote: Unternehmen max. 50 % (eingebundene Hochschulen und Forschungseinrichtungen bis 100 %)
  • Fördervolumen: 100.000 EUR bis 500.000 EUR
  • Laufzeit: 12 bis 36 Monate

Modul C - "Digital Pioniere"

  • Transfervorhaben (Hochschule und Unternehmen) im Rahmen einer Promotion (anwendungsorientiertes Forschungsthema mit Fokus auf Digitalisierung)
  • Förderquote: ein wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sinne des Zuwendungszwecks in Höhe von 100 % einer halben Stelle.
  • Fördervolumen: bis zu 200.000 EUR
  • Laufzeit: bis 36 Monate
MEHR DAZU

Bundesfördermittel

Digital Jetzt

Das Förderprogramm „Digital Jetzt“ wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) entwickelt, damit KMU ihr wirtschaftliches Potenzial besser nutzen können. Das Förderprogramm bietet Unternehmen – inklusive Handwerk – finanzielle Unterstützung bei ihrer Umsetzung von Digitalisierungsprojekten, aber auch bei der Qualifizierung ihrer Beschäftigten.

Modul 1 - „Investition in digitale Technologien“

Förderfähig sind Investitionen in digitale Technologien und damit verbundene Prozesse und Implementierungen. Hierzu gehören Investitionen in Hard- und Software, welche die (interne und externe) Vernetzung von Unternehmen begünstigt.

Folgende Beispiele dienen als Orientierung: datengetriebener Geschäftsmodelle – Künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, Big Data, Sensorik, 3D-Druck sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.

Modul 2 - „Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden“

Förderfähig sind Investitionen in Qualifizierungsmaßnahmen für die Mitarbeiter des geförderten Unternehmens im Umgang mit digitalen Technologien.

Die Qualifizierung oder Weiterbildungsmaßnahme wird z. B. zur digitalen Transformation, zur digitalen Strategie, in digitale Technologien, in IT-Sicherheit und Datenschutz, für digitales und agiles Arbeiten oder in digitalen Basiskompetenzen genutzt.

MEHR DAZU

ZIM

Das bundesweite „Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) soll die Innovationspotenziale und Wettbewerbsfähigkeit von KMU fördern und langfristig stärken. Des Weiteren soll neben dem ökonomischen Wachstum, der Erschließung von Wertschöpfungspotenzialen, auch die Hebung von anwendungsnahem Wissen gefördert werden. ZIM ermöglicht unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten der Förderung:

  • ZIM-Einzelprojekte: gefördert werden einzelbetriebliche Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Unternehmen.
  • ZIM-Kooperationsprojekte: gefördert werden gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte von mindestens zwei Unternehmen oder von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Bei internationalen Kooperationen wird nur der Partner in Deutschland unterstützt.
  • Durchführbarkeitsstudien: gefördert werden Studien, die der Vorbereitung von im ZIM förderbaren Forschungs- und Entwicklungsprojekten dienen.
  • ZIM-Innovationsnetzwerke: gefördert werden externe Netzwerk-Managementleistungen von innovativen Netzwerken mit mindestens sechs Unternehmen, bei internationalen Netzwerken mit mindestens vier Unternehmen sowie mindestens zwei ausländische Unternehmen und einer ausländischen Einrichtung, die als Partner der deutschen Managementeinrichtung fungiert. Weitere Partner können sowohl bei nationalen als auch internationalen Netzwerken zusätzlich teilnehmen.
MEHR DAZU

Weitere Informationen

Einen kompletten Überblick zu Landes-, Bundes- und Europäischen Fördermitteln finden Sie auch bei der Förderdatenbank des Bundes. Hierbei ist zu beachten, dass Sie die Suchmaske auf Ihre Bedürfnisse anpassen können. So ist es z. B. möglich, konkret nach Förderprogrammen für „Künstliche Intelligenz“ oder „Digitalisierung“ zu suchen.
MEHR DAZU

DIREKTER KONTAKT

Nehmen Sie Kontakt zu unserem Expertenteam auf. Wir beraten Sie gerne!

    →  Nehmen Sie bitte zu folgenden Themen mit mir Kontakt auf:

      Information   Partnerschaft

    →  Zustimmung zu DSGVO Bestimmungen:

      Ja, ich möchte gern über Aktivitäten und Veranstaltungen des ZUKIPRO informiert werden und bin an Befragungen und ihren Ergebnissen interessiert.